Das Licht hinter den Wolken – Oliver Plaschka

In “Das Licht hinter den Wolken” scheint die Magie die Welt zu verlassen und kaum einer erinnert sich noch an die Zauberer und auch die alten Völker werden von einem größenwahnsinnigen Kaiser gejagt der sich selbst zu einem Gott erheben will.

(5/5)

Zur Geschichte:

 

Die Geschichte besteht aus drei Handlungssträngen, die nach und nach aufeinander treffen. Zum einen sind da April und Janner, die als Schneeklinge und Banneisen durch die Welt Reisen. Seit April denken kann sieht sie eine zweite Sonne, die heller strahlt als alles sonst, doch niemand außer einem Zauberer dem sie als kleines Kind begegnet glaubt ihr. Als ihr nichts anders übrig bleibt als von Zuhause fort zu gehen, trifft sie auf Janner und die beiden beschließen das Geheimnis dieser Sonne zu ergründen.

 

Der Zauberer Sarik lebt in seinem eigenen Magischen Reich und er wird vom Verlust seiner Erinnerungen geplagt. Er merkt wie die Magie droht aus der Welt zu verschwinden. Darum macht er sich zusammen mit einem Irrlicht auf den Weg um seine Erinnerung wieder zu finden und das schwinden der Magie aufzuhalten.

 

Der dritte Strang erzählt von der Senatorentochter Cassiopeia, deren Familie ausgelöscht wird. Der Mörder lässt sie mit einer menge Fragen, der Aufforderung ihn zu suchen und dem Satz, sie sei wie er, zurück.

 

Fazit:

 

Während des Lesens wird in der Geschichte niemals zu viel von der Welt und deren Völkern preisgegeben. Jedoch immer genug um ihr zu folgen und eine gewisse Neugierde zu entfachen. Der Schreibstil ist wirklich sehr gelungen. Mehr als einmal hatte ich das “Problem”, dass ich das Buch gar nicht aus der Hand legen wollte. Die Charaktere durchlaufen alle verschiedene Entwicklungen, machen dabei auch einige Fehler und wachsen einem sehr ans Herz.

 

Das Ende der Geschichte finde ich sehr gelungen. Gerade das letzte Kapitel gibt ein sehr schönes abgerundetes Ende und hat mich auch emotional mitgenommen. Es gibt nicht viele Bücher die es geschafft haben mich zu Tränen zu rühren, doch dieses Buch hat es geschafft und dafür liebe ich es.

 

Das Licht hinter den Wolken war mein erstes Buch von Oliver Plaschka. Es wird jedoch nicht das letzte gewesen sein. Das nächste Buch von ihm liegt bereits bei mir Zuhause und er ist ein Autor den ich auf jeden Fall im Auge behalten werde. Wer auf gute Fantasy Geschichten steht, dem kann ich das Buch nur wärmstens Empfehlen.

 

Eine Leseprobe zum Buch findet ihr hier.

 

Das Buch findet ihr hier auf Amazon:

 

Werbung:



Hey, mein Name ist Felix und zusammen mit Flying Eve als Co-Autorin schreibe ich hier auf sik-life.de. Ich Fotografiere, schreibe und reise sehr gerne. Außerdem mache ich ab und zu Youtube-Videos. Bei Sik Life dreht sich alles darum das Leben zu genießen. Think positiv!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.