Lomo Instant Wide die kreativste Sofortbildkamera?

Ich durfte die Lomo Instant Wide von Lomography testen und hatte sehr viel Spaß mit dieser sehr coolen Sofortbildkamera.

 

Ein Seei m WaldIm Gegensatz zu anderen Sofortbildkameras, liefert die Lomo Instant Wide viele Einstellungsmöglichkeiten, mit denen sich sehr kreative Fotos machen lassen. Unter anderem gibt es die Möglichkeit für Doppelbelichtungen, wobei sehr coole Fotos entstehen können. Auch eine Bulb Einstellung ist vorhanden, was einem sehr lange Belichtungszeiten für Nachtaufnahmen oder für das Lightpainting ermöglicht. Praktisch hierbei ist der Objektivdeckel, der gleichzeitig als Fernauslöser benutzt werden kann um so eine Verwacklung zu verhindern.

 

Der Waldmensch

Die Bilder lassen sich an der Instant Wide auch mit +1/-1 über- oder unterbelichten, gerade für die Doppelbelichtung ist das sehr hilfreich, denn sind die Fotos zu hell, wird auch das Bild am Ende zu hell. Neben dem Automatik und dem Bulb Modus gibt es auch noch die Möglichkeit eine feste Verschlusszeit von 1/30 einzustellen.

 

 

HilfekartenAuch ein integrierter Blitz ist mit dabei, dieser schaltet sich immer Automatisch dazu, was bedeutet das man jedesmal darauf achten muss ihn wieder aus zu stellen wenn man die Kamera einschaltet. Außerdem gibt es noch kleine Gelpads, die sich vor den Blitz schieben lassen, um so das Bild in verschiedenen Farben einzufärben.

 

 

Der BauarbeiterUm mit den verschiedenen Einstellungen zu recht zu kommen hat es ein wenig Übung erfordert, da nicht alles sofort selbsterklärend ist. Zur Hilfe liegen allerdings einige Fotos bei, auf deren Rückseite erklärt wird wie das Bild zustande gekommen ist und welche Einstellungen dafür verwendet wurden. Dadurch werden die Möglichkeiten schnell klar und es macht eine Menge Spaß alles auszuprobieren.

 

WaldgeisterFür den Test habe ich mir einige Leute geschnappt und ihnen die Kamera auch einmal gegeben und das Feedback war durchgehend Positiv. Eine Sofortbildkamera ist nicht unbedingt etwas alltägliches und wahrscheinlich hat sie auch gerade deswegen diese Anziehungskraft. Die Leute waren begeistert von dem Vintagelook und den Möglichkeiten die die Kamera liefert.

 

 

Das Objektiv zu wechseln gestaltet sich auch besonders einfach, man braucht die Objektive nicht komplett abnehmen, sondern kann einfach die anderen Aufsätze vor das Objektiv schrauben und den Sucher auswechseln.

 

Mehr technische Details erfahrt ihr in meinem Bericht unter digital-kameratest.de.

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*