Das Fotoheft von Saal Digital

Neben dem Wandbild und dem Fotobuch, durfte ich nun das Fotoheft von Saal testen. Was ich davon halte und den Unterschied zum Fotobuch erfahrt ihr hier.

 

Diesmal durfte ich mir also mit einem 20 Euro Gutschein von Saal ein Fotoheft erstellen. Das Heft ist im Gegensatz zum Fotobuch eine günstigere Version zur Präsentation von Bildern. Auch hier kann man festlegen wie viele Seiten das Fotoheft haben soll, bis zu 48 Seiten sind dabei möglich. Für mein Heft habe ich mich jedoch für die kleinste Seitenanzahl (16 Seiten) entschieden. Für zusätzlichen Schutz, hat das Heft ein Cover und eine Rückseite aus durchsichtigen Plastik. Dieses Cover zählt aber nicht zu den ausgewählten Seiten die bedruckt werden.

 

Im Gegensatz zu den Fotobüchern werden die Bilder nicht auf Fotopapier ausbelichtet. Beim Heft handelt es sich um einen 6-Farb-Druck auf Premiumpapier. Darum lässt sich auch kein Glanz- Format auswählen, es lässt sich nur das Matte Premiumpapier auswählen. Auch anders als beim Fotobuch ist der Einband. Während die Fotobücher gebunden sind, hat das Fotoheft nur eine Spiralbindung. Ich finde zur Präsentation von Bildern ist das Heft eine gute und günstige Variante. Auch positiv finde ich das es kein störendes Logo, Strichcode oder ähnliches auf dem Heft gibt.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*