Warum ich ohne Geld verreisen will

Warum möchte ich ohne Geld verreisen? Das wurde ich in letzter Zeit häufiger gefragt. Also möchte ich hier einmal dazu schreiben.

 

Nun ja, da ich nie viel Geld habe, liegt es nahe eine Reise so günstig wie möglich zu gestalten. Es gibt aber auch andere Gründe, weswegen ich versuche sogar mit noch weniger Geld zu reisen. Meine Wertschätzung für Geld war noch nie besonders groß. Das Geldsystem an sich ist meiner Meinung nach eines der größten Probleme in dieser Welt. Doch darauf einzugehen würde hier vermutlich den Rahmen sprengen. Fakt ist, dass ich noch nie viel davon hatte, aber auch nicht viel brauche.  Vielleicht auch gerade deswegen.

 

Eine Zeit lang war ich sogar mehr oder weniger Obdachlos. Ich hatte zwar ein Dach über dem Kopf, aber keinen Strom, keine Heizung und auch kein fließend Wasser. Dadurch habe ich aber auch gelernt, wie ich in Situationen ohne Geld klar komme. Es fällt einem auch schnell auf, wie viele Ablenkungen einem Tagtäglich umgeben. Ohne diese Ablenkungen ist man quasi gezwungen wieder mehr Sozialen Umgang zu pflegen. Und das ist einer der Gründe warum ich mit so wenig Geld wie möglich verreisen möchte. Dadurch dass ich damit auf andere Menschen angewiesen bin, lerne ich automatisch neue Leute kennen. So kann ich reisen, mache neue Bekanntschaften und kann mir selbst beweisen, dass Geld nicht das wichtigste im Leben ist.

 

Der zweite Grund ist für mich die Fotografie. Ich hoffe auf meiner Reise viele Leute zu treffen von denen ich lernen kann. Leute die lust haben mit mir Projekte umzusetzen, die sonst oft an der Entfernung scheitern. Natürlich hoffe ich auch damit mehr Menschen zu erreichen und damit auch meine Fotografien bekannter machen. Auch ohne Ausbildung hoffe ich irgendwann gut davon leben zu können. Wer hätte nicht gerne einen Beruf der die eigene Leidenschaft wiederspiegelt.

 

Zu guter letzt wäre da noch das Fernweh, das verlangen nach einem Abenteuer. Dem Alltagstrott entkommen und neue Herausforderungen angehen. Selbst wenn das bedeutet, sich jeden Tag auf neue Gedanken zu machen, wo es etwas zu Essen geben könnte. Die Freiheit zu entscheiden wo es lang geht, das zu machen was einem Spaß macht. Sich selbst zu finden und das immer wieder aufs neue.

 

Werbung:



Hey, mein Name ist Felix und zusammen mit Flying Eve als Co-Autorin schreibe ich hier auf sik-life.de. Ich Fotografiere, schreibe und reise sehr gerne. Außerdem mache ich ab und zu Youtube-Videos. Bei Sik Life dreht sich alles darum das Leben zu genießen. Think positiv!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*