Flying Eve und ihre SuB-Liste

Nein, damit meine ich keine Liste von BDSM-Sklaven, welche ich noch beglücken muss. Wie Felix möchte nämlich auch ich dir meinen Stapel ungelesener Bücher (SuB) bzw. meine Bücherliste vorstellen.

 

 

Die Liebe zu Wörtern

Diese magische Bindung zu Büchern, die jeder Bücherwurm nur allzu gut kennt, stellte ich bereits im Kindesalter her. Besonders Astrid Lindgren (Ronja Räubertochter, Wir Kinder aus Bullerbü, etc.), Bianka Minte-König (Freche Mädchen, Freche Bücher) und Cornelia Funke (Die Wilden Hühner, Drachenreiter, Herr der Diebe, Tintentrilogie, etc.) weckten meine Leidenschaft für Worte. Ich liebe die Magie, welche in jedem Buchstaben steckt, und natürlich die Kraft, welche mehrere Buchstaben zusammen haben. Es gibt nichts Einfacheres, als jemanden mit Worten zu verletzen, glücklich zu machen oder zum Nachdenken zu bringen. Worte sind Magie.

 

 

Die wohl schönste Sucht

Noch heute kann ich keine Buchhandlung verlassen, ohne mindestens ein neues Buch gekauft zu haben. Meistens verbringe ich Stunden in diesen Geschäften, weil ich in jeder Ecke ein potentielles Buch entdecke. Manche Bücher werden meine besten Freunde, einige meine schlimmsten Albträume und nicht wenige meine zweite Familie. In vielen Büchern habe ich sogar einen heimlichen Geliebten gefunden. Ich liebe es, über die wunderschönen Einbände zu streichen, als wäre es das kostbarste auf der Welt. Der Geruch von neuen Büchern lässt mein Herz schneller schlagen und wenn ich die erste Seite aufschlage, werde ich jedes Mal augenblicklich in die unbekannte Welt reingezogen.

 

 

Meine aktuellen Schätze

Ich habe diese dumme Angewohnheit, mehr als ein Buch gleichzeitig zu lesen. Je nach Lust und Laune greife ich also zur entsprechenden Lektüre. Dazu muss ich noch kurz erwähnen, dass ich hauptsächlich Jugendliteratur, Klassiker, Fantasy- und Erotikbücher lese. Aktuell sind das die folgenden Werke:

 

Reiseführer über Belgien und Holland: Wie du vielleicht weisst, werde ich in 15 Tagen einen Roadtrip machen. Aus diesem Grund stecke ich meine Nase hin und wieder zwischen die Tipp-Seiten diverser Reiseführer. Vorbereitung ist ja bekanntlich die halbe Miete.

 

Darker – Grey 2: Wenn du meinen Bericht über Shades of Grey gelesen hast, weisst du ja, wie ich zu dem ganzen Thema stehe. Ja, ich habe die drei Shades of Grey-Bücher verschlungen. Ja, mir gefällt der packende Schreibstil von E.L. James. Ja, aus diesen Gründen habe ich nicht nur das erste Buch aus Christian Greys Sicht gelesen, sondern nun auch die Fortsetzung.

 

Clockwork Angel: Seit der Twilight-Saga habe ich keine Buchreihe mehr so schnell durchgelesen wie «Die Chroniken der Unterwelt» von Cassandra Clare. Ich weiss noch, wie ich mir den letzten Band auf Englisch vorbestellt habe, weil ich nicht warten konnte/wollte, bis die Ausgabe auf Deutsch erschien (war bei der Bis(s)-Saga übrigens genauso). Es dauerte nicht lange, bis dann auch «Die Chroniken der Schattenjäger» erschienen. Clockwork Angel ist der erste Band der Vorgeschichte von «Die Chroniken der Unterwelt».

 

Die Gilde der schwarzen Magier – die Rebellin: Ich habe die Trilogie «Die Gilde der schwarzen Magier» vor zwei Jahren zu Weihnachten geschenkt bekommen. Als ich letztes Jahr «Sonea» (wieder eine Trilogie und die Fortsetzung von dGdsM) geschenkt bekam, wurde mir bewusst, dass ich vielleicht endlich mal zu lesen beginnen sollte. Tja und genau das habe ich dann getan. Trudi Canavan hat einen hervorragenden Schreibstil, der mich zwar nicht direkt so gepackt hat, wie jener von Stephenie Meyer, Cassandra Clare oder E.L. James, mir jedoch trotzdem keine Ruhe lässt. Immer wieder hüpfen meine Gedanken zurück in die magische, düstere Welt von Sonea.

 

Die Gedichte: Ich liebe Gedichte. Ich liebe Rammstein. Und kein anderer als Till Lindemann, Sänger von Rammstein, hat dieses düstere Büchlein in die Welt gesetzt. Abstrakte, erotische, hemmungslose Gedichte erwarten einem hinter den rabenschwarzen, schlichten Einband. Zu diesem Büchlein greife ich immer mal wieder, um darin herum zu schmökern.

 

Am Arsch vorbei geht auch ein Weg: Ausnahmsweise habe ich mir vor einigen Monaten einen Ratgeber gekauft. In dem charmanten Büchlein geht es darum, dass man alles etwas lockerer angehen sollte. Wie bei den Gedichten lese ich aber auch hier nicht von vorne nach hinten jedes einzelne Wort. Meistens picke ich mir (in diesem Fall) ein Thema raus, welches zu meiner Situation/meinem Problem passt und lese diese Seiten. Da ich momentan aber sehr zufrieden mit meinem Leben und Wesen bin, habe ich es liebevoll in meinem Bücherregal verstaut. Sollte ich eines Tages nicht mehr weiterwissen oder einen Ratschlag brauchen, werde ich es aber sehr gerne wieder zur Hand nehmen.

 

Stell dir vor ich bin deine heimliche Geliebte: Dieses arme, kleine Büchlein über den Reiz des Escort-Service hat noch nie mein Bücherregal von Nahem gesehen. Seit ich im Besitz dieses Erotik-Ratgebers bin, liegt es in meiner schwarzen Valentino-Handtasche. Natürlich nehme ich das Buch auch zur Hand, um darin zu lesen, allerdings bin ich dann immer unterwegs. Da ich nicht jeden Tag die gleiche Handtasche trage, lese ich auch sehr unregelmässig in diesem Büchlein. Das ist aber nicht weiter tragisch. Die Kapitel bestehen aus einzelnen Erzählungen von Escort-Damen/Herren über ihren (Neben-)Job, wie ihre Partner damit umgehen, wie sie dazu kamen, etc. und bieten daher kurzweilige Unterhaltung ohne grosses Tamtam. Falls du dich jetzt fragen solltest, ob ich selbst in dieser Branche tätig bin: Nein. Aber ich liebe Sex, liebe das Unbekannte und lerne gerne dazu.

 

 

Meine SuB-Liste

Trotz den vielen Büchern, welche ich bereits besitze bzw. lese, habe ich natürlich auch einen Stapel ungelesener Bücher. Mit grosser Freude werde ich dir nun diese gefundenen Schätze vorstellen:

 

Meerestosen: Vor ca. 4 Jahren las ich den ersten Band «Meeresflüstern» dieser romantischen Trilogie. Ich habe das Buch in der Schulbibliothek ausgeliehen und daraufhin den zweiten Band «Meeresrauschen» gekauft. Komischerweise habe ich den dritten Band «Meerestosen» nie gelesen. Als ich neulich durch eine Buchhandlung schlenderte, stach mir der vertraute Buchrücken ins Auge – Zufall? Wohl kaum. Natürlich kam das Buch sofort mit. Ich liebe das Meer, diese herzergreifende Geschichte über die Liebe eines Meerjungmannes und einer Sterblichen sowie den wunderschönen Einband.

 

Silber – das zweite/dritte Buch der Träume: Wieder eine Trilogie, dieses Mal von der genialen Kerstin Gier. Bereits die Edelstein-Trilogie habe ich über alles geliebt und verschlungen – kein Wunder also, dass es mir auch diese Bücher angetan haben. Der humorvolle, sehr kreative Schreibstil der Autorin gefällt mir sehr gut und bringt mich immer wieder zum Schmunzeln. Eher oben auf meinem SuB liegen daher die beiden weiteren Bücher der wundervollen Silber-Trilogie.

 

Sonea Band 1-3: Wen wundert’s; wieder eine Trilogie. Ich habe aber schon oben erwähnt, dass dies die Fortsetzung von «Die Gilde der schwarzen Magier» ist, daher möchte ich hier nichts mehr dazu schreiben.

 

Clockwork Prince/Princess: Sollte ich es eines Tages hinkriegen «Clockwork Angel» zu Ende zu lesen, wären dies die beiden Fortsetzungen dazu.

 

Die Chroniken des Magnus Bane: Magnus Bane ist einer der Hexenmeister in Cassandra Clares «Die Chroniken der Unterwelt». Dies ist die Geschichte über seine Abenteuer und Erlebnisse rund um den Globus. Mit gemischten Gefühlen habe ich neulich entdeckt, dass die Autorin noch weitere Buchreihen geschrieben hat: Die dunklen Mächte, Legenden der Schattenjäger-Akademie und Magisterium Serien. Ob ich diese Bücher auch noch lesen werde, weiss ich nicht. Irgendwann reicht es mir auch mit diesen Geschichten (obwohl ihr Schreibstil wirklich toll ist). Ausserdem warten da draussen noch so viele andere Bücher darauf, von mir entdeckt und gelesen zu werden.

 

Beren und Lúthien: Das neuste Werk des Meisters J.R.R. Tolkien musste ich natürlich auch unbedingt in meinem Bücherregal haben. Feinsäuberlich neben «Herr der Ringe» und «Der Hobbit» hat dieses Buch mit dem tollen Einband seinen Platz bekommen. Gelesen habe ich es bis heute nicht. Für solche Meisterwerke möchte ich mir Zeit nehmen und sie nicht einfach zwischen x-anderen Büchern lesen. Ausserdem weiss jeder, der die Tolkien-Bücher kennt, dass man diese Geschichten IMMER lesen kann – egal wie alt man oder das Buch ist.

 

Meine Magie

Wie man schwer erkennen kann, blogge ich hier ziemlich aktiv an Felix Seite. Ich schreibe aber auch sehr gerne eigene Geschichten, hauptsächlich in den Genres Fantasy und Erotik, welche ich auf Wattpad veröffentliche. Ansonsten hauche ich beim Singen oder Vorlesen den Worten Leben ein. Leider ist besonders das Schreiben der Geschichten mit viel Zeitaufwand verbunden, weshalb ich diese Leidenschaft nicht regelmässig ausüben kann. Aber wie heisst es so schön: Gut Ding will Weile haben.

 

In diesem Sinne wünsche ich dir einen wundervollen Tag.

Flying Eve

 

 

Werbung:


 

Ich bin Flying Eve und die Co-Autorin von Felix. Mein Spezialgebiet umfasst alles zum Thema Reisen. Wenn ich nicht gerade am Texten oder unterwegs bin, mache ich Sport (Kampfkunst, Reiten, Fitness). Meine grössten Schwächen sind ausserdem Bandmerch, Kaffee von Starbucks, Musik bzw. Konzerte, Schuhe, Autos und Games.

One thought on “Flying Eve und ihre SuB-Liste”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.