DIY Regenschutz für den kleinen Geldbeutel

Ein Regenschutz für die Kamera kann sehr praktisch sein. Wie ihr euch super einfach einen basteln könnt und das für wenig Geld, zeige ich euch hier.

 

Genaugenommen hat sogar jeder die benötigten Sachen irgendwo zuhause rumfliegen. Alles was ihr braucht ist eine Plastiktüte und ein Gummiband. Diese Methode ist natürlich nicht unbedingt für Stürme oder Platzregen gedacht. Aber ich habe es selbst schon öfters ausprobiert um auch bei Regen zu fotografieren und kann sagen das der Regenschutz funktioniert.

 

Bastelanleitung:

 

Zuerst schneiden wir ein Loch für das Objektiv in die Plastiktüte. Dafür stecken wir die Kamera in die Tüte und zeichnen einen Kreis dort wo das Objektiv sitzt. Der Kreis sollte etwas kleiner sein als das Objektiv, so sitzt die Tüte auch ohne Gummiband schon fest. Habt ihr den Kreis aufgezeichnet, könnt ihr ihn mit einer Schere ausschneiden. (Dies ist die genaue Version, unterwegs habe ich den Regenschutz auch schon ohne Schere oder ähnliches gebastelt.)

 

 

Als nächstes ziehen wir die Plastiktüte wieder über die Kamera und fummeln vorsichtig das Objektiv durch das Loch. Mit Einem Gummiband sorgen wir noch mal für zusätzlichen halt. Das Gummiband sollte direkt unter dem Fokusring sitzen. Die Gummibänder sollten dabei nicht zu dick sein. Ansonsten könnte es sein, das der Autofokus nicht richtig funktioniert oder ihr die Brennweite nicht richtig einstellen könnt.

 

 

Eigentlich ist der Regenschutz nun fertig. Es gibt jedoch noch einen kleinen Trick um den Sucher auch frei zu machen. Viele Sucherabdeckungen lassen sich leicht entfernen, wie hier auf dem Bild zu sehen. Ihr müsst nun einfach die Abdeckung vom Sucher abmachen und mit der Plastiktüte darunter wieder aufstecken. Achtet nur darauf die Tüte nicht zu straf zu ziehen, der Fokus braucht immerhin etwas Bewegungsfreiheit. Die Plastiktüte muss sich also etwas mitdrehen können wenn der Fokusring sich dreht. Wenn ihr jetzt das Plastik im Sucher mit einem Skalpel oder ähnliches entfernt, habt ihr diesen auch frei.

 

Erledigt!

Fertig ist euer günstiger DIY Regenschutz. Ihr könnt nun auch die Unterseite zukleben, allerdings finde ich es einfacher zu bedienen, wenn sie unten offen ist. Mit einer großen Mülltüte kann man sich das ganze auch komplett über den Kopf ziehen und ist selbst auch vor Regen geschützt. Das Gefummel mit dem Sucher kann man sich dann auch sparen. 😉

 

 

Werbung:


Hey, mein Name ist Felix und zusammen mit Flying Eve als Co-Autorin schreibe ich hier auf sik-life.de. Ich Fotografiere, schreibe und reise sehr gerne. Außerdem mache ich ab und zu Youtube-Videos. Bei Sik Life dreht sich alles darum das Leben zu genießen. Think positiv!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.